3 einfache Tipps für platzsparendes Packen

3 einfache Tipps für platzsparendes Packen

207
0
TEILEN
Photo Credit: https://www.flickr.com/photos/justanotherhuman/15204898296

Der nächste Urlaub steht an und damit auch das immergleiche Problem: Was packe ich ein und wie viel? Sie sind mit dieser Frage nicht allein. Es gibt wohl kaum einen Reisenden, der das Pro und Kontra verschiedener, angeblich unersetzlicher Gegenstände abgewägt hat. Am Ende hat man den Koffer mehrmals ein- und wieder ausgeräumt und fährt mit einer gewissen Unsicherheit los, ob man denn nun zu viel oder zu wenig dabei hat.

Gerade Reise-Neulinge kann das erste Mal Packen zuerst einmal überfordern. Wahrscheinlich haben Sie nach einer verwandten Fragestellung gegoogelt und sind hier auf diesem Artikel gelandet. Wir von CheckAndPack sind alle erfahrene Globetrotter und Urlauber und sind der Frage, wie man platzsparend packt, in diesem Artikel einmal intensiver nachgegangen.

Regel Nummer eins: Weniger ist immer mehr

Egal, wie lange Sie verreisen und wohin: Es ist immer besser, weniger dabei zu haben. Falls Sie nicht gerade eine Hochseeexpedition zum Südpol planen, wird es in Ihrer Urlaubsdestination mit Sicherheit Möglichkeiten geben, Vergessenes einzukaufen.

Wägen Sie daher im Vorfeld gut ab, ob Sie wirklich sechs T-Shirts oder fünf Paar Schuhe brauchen. Sollten Sie bei einem Gegenstand zweifeln – lassen Sie ihn daheim. Sie werden ihn wahrscheinlich nicht vermissen.

Es gibt sogar Menschen, die mit einem leeren Koffer losfahren und ihn während der Reise bis zum Rand mit neuer Kleidung und Souvenirs füllen.

Im Urlaub einkaufen gehen macht Spaß

Eine weitere, oft etwas verdrängte Wahrheit ist, dass Sie es trotz aller Vorsätze voraussichtlich nicht schaffen, im Urlaub nichts „Unnötiges“ zu kaufen. Gerade in Shoppingparadiesen wie Thailand, Italien oder den USA ist der hübsche Sarong oder das günstige Smartphone schneller im Einkaufsbeutel als Sie „Ich überziehe meine Kreditkarte auf keinen Fall“ sagen können.

Das ist auch nicht weiter schlimm – Sie sind schließlich im Urlaub und da hat man doch endlich einmal Zeit zum Einkaufen. Viele Sehenswürdigkeiten, gerade in größeren Städten wie Paris, Bangkok oder Dubai lassen sich ideal mit einer kleinen Shoppingtour verknüpfen oder sind sogar Märkte, Malls oder Shoppingbezirke.

Nehmen Sie daher auf jeden Fall weniger von zu Hause mit als Sie glauben zu benötigen – Übergepäck beim Rückflug kostet meistens eine Menge Geld.

Mit der richtigen Technik Platz im Koffer sparen

Ganz ohne Kleidung losfahren ist für die meisten Reisenden dennoch etwas zu extrem. Damit Sie im Koffer oder Rucksack so wenig Platz wie möglich brauchen, gibt es verschiedene Möglichkeiten zu packen:

  • Rollen Sie Ihre Kleidungsstücke anstatt sie zu falten
  • Nehmen Sie Kleidung aus leichtem, dünnen Material mit (falls Sie in ein kaltes Land fahren, ist Merinowolle ein heißer Tipp)
  • Falls es wirklich viel Gepäck sein muss: Besorgen Sie sich Vakuum-Kleidersäcke
  • Falls Sie länger als zwei Wochen verreisen, nehmen Sie anstatt einer Extraladung Kleidung lieber ein Reisewaschmittel mit
  • Kaufen Sie von all Ihren Kosmetikartikeln Reisegrößen im Drogeriemarkt (für teure Cremes bietet sich der Duty-Free-Bereich Ihres Flughafens an)

So gelingt Ihnen das Packen sicherlich schon besser. Je nach Land und Reiseart variiert der Inhalt Ihres Koffers natürlich. Wir von CheckAndPack haben daher eine kostenlose Packlisten-App entwickelt, die mit nur wenigen persönlichen Angaben eine auf Sie individuell zugeschnittene Urlaubscheckliste erstellt. Probieren Sie es gleich aus!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT